FASZIALE SCHMERZTHERAPIE
VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN BEI IHREM FITNESS- UND GESUNDHEITSANBIETER

Fasziale Schmerztherapie

Zu starker Zug in der Muskulatur lässt sich mit Faszialer Schmerztherapie lösen, indem die Spannung im Muskel durch Drücken spezieller Punkte im Sehnenbereich künstlich erhöht wird. Dadurch merkt das Gehirn bewusst „den Fehler“ und sendet ein Signal an den Muskel, der sich dadurch entspannt. Dieses manuelle „Resetten“ der Muskulatur durch unsere ausgebildeten Schmerztherapeuten in Kombination mit dem Muskellängentraining auf der Trainingsfläche, bewirkt in etlichen Fällen Schmerzlinderung und bessere Lebensqualität.

Schmerzen erkennen

Schmerzen entstehen oft durch mangelnde oder sehr einseitige Beanspruchung der Muskulatur. In der Orthopädie wurden Ursachen von Schmerzen vor allem in Gelenken und Bandscheiben gesehen.

Neu ist die Erkenntnis, das 80 % der Schmerzen in den Muskeln und Faszien entstehen und mit der Faszialen Schmerztherapie auch über diese behandelt werden können.

Hierbei wird die Wechselbeziehung zu Gelenken und der Bandscheibe nicht verdrängt, da falsche Bewegungsmuster durch „verspannte“ Muskeln auch Gelenke und Bandscheiben langfristig schädigen.

Auf die Länge kommt es an!

Verantwortlich für die Entstehung körperlicher Beschwerden ist oft Bindegewebe (Faszien), das durch einseitige Körperhaltung zu stark unter Spannung steht und/oder seine ursprüngliche Länge verloren hat – also verkürzt ist. Da Faszien Bindegewebs-Strukturen sind, die den gesamten Körper durchziehen, können gesundheitliche Konsequenzen sehr massiv sein.

Bei Rückenschmerzen und anderen muskulären Dysbalancen wird bis heute meistens nur klassische Muskelaufbauarbeit angewendet. Angeblich zu schwache Muskulatur wird gekräftigt. Vernachlässigt werden Dehnübungen auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand, mit denen der Muskel in seine ursprüngliche (schmerzfreie) Länge gezogen werden kann. Führend auf diesem Gebiet in Europa sind die Dehn- und Stretchübungen nach Julio Sans Tolivia.

Wieder „in Form“ kommen

Ohne Muskeln und Faszien würde unser Skelett zu einem Haufen Knochen in sich zusammenfallen. Die richtige Länge und die richtige Spannung von Muskeln (Muskeltonus) und Faszien halten unsere Knochen und bewirken eine aufrechte, gesunde und schmerzfreie Körperhaltung.

Schmerzen stellen sich oft dann ein, wenn Muskeln und Sehnen verkürzen, und sich daraus Schiefstellungen in beispielsweise der Wirbelsäule (Rücken und Nackenschmerzen), der Hüfte, dem Kniegelenk, usw. ergeben. Das Muskellängentraining und die Fasziale Schmerztherapie© kann hier dafür sorgen, dass Sie wieder in Form kommen…

Jetzt 1 Infotermin sichern

Ich möchte mehr Informationen über Fasziale Schmerztherapie bei WELLVITA  und mir das Angebot unverbindlich sichern.

Fasziale Schmerztherapie hilft…

Kiefergelenksprobleme

  • Ungleichmäßige Zahnabnutzung
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Schwindelanfälle
  • Trigeminusneuralgie
  • Ohrensausen
  • Hörsturz
  • Augenprobleme (z.B. Sehschwäche /Schielen)

Halswirbelsäule

  • Nackenbeschwerden
  • Schiefhals (Torticollis)
  • Missempfindungen und Lähmungen im Arm

Schulter

  • Steifigkeit
  • Schulterbeschwerden
  • Bewegungseinschränkung
    • Arthrose / Arthritis

Brustwirbelsäule

  • Atem- /Herzbeschwerden
  • Steifigkeit

Ellenbogen

  • Tennisellenbogen
  • Golferellenbogen

Lendenwirbelsäule

  • Tiefsitzender Rückenschmerz
  • Bandscheibenvorfall
  • Ischialgie
  • Steifigkeit
  • Inkontinenz

Hüftgelenk

  • Frühzeitiger Verschleiß
  • Arthrose/Arthritis

Hüftgelenk

  • Frühzeitiger Verschleiß
  • Arthrose/Arthritis

Hand

  • Fingergelenk-Arthrose
  • Kalte Hände
  • Morbus Sudeck

Kniegelenk

  • Schäden am Innen- und Außenmeniskus
  • Arthrose/Arthritis

Füße

  • Veränderungen des Fußgewölbes
  • Fersensporn
  • Fußanomalien
  • Plattfuß
  • Kalte Füße